AUSSENRÄUME INNENSICHTEN

Es kommt darauf an, wo man Kunst begegnet: im privaten Rahmen, im öffentlichen Raum oder im Museum. Privaträume oder Museen bieten der Kunst einen geschützten Freiraum. Der öffentliche Raum stellt ganz andere Anforderungen, sowohl an die Robustheit der Werke als auch an die Aufmerksamkeit der Betrachtenden. Das hat Künstler:innen immer wieder beschäftigt, das war wiederholt Thema bei den künstlerischen Streifzügen.
Auf dem Dach des Neu-Ulmer Edwin Scharff Museums erinnert die Form des Schornsteins an ein Gesicht - geradeso als hielte es Ausschau in Richtung des öffentlichen Raums. Und im Museum hängt jetzt ein Relikt einer Aktion des Künstlers Max Erbacher, das dazu auffordert, Fenster für die große und weite Welt da draußen zu öffnen.

Ausgewählte Arbeiten von sechs Künstler:innen thematisieren das Geschehen im städtischen Umfeld. Sie skizzieren Möglichkeiten für Skulpturen und Aktionen, dokumentieren und reflektieren in Gang gebrachte Ereignisse und wahrgenommene Situationen.