Max Erbacher 4

Wieder kommen die Reinigungstücher zum Einsatz. Diesmal sind es der Türgriff und das Plexiglasschild des alten Amtsgerichts in der Schützenstraße.

Kommentar von Lena Grundhuber

"Am alten Amtsgericht in Neu-Ulm zückt Max Erbacher sein weißes Tuch und nimmt sich wortlos und gewissenhaft der Pflege des schmiedeeisernen Knaufs an, Dann wechselt er die Straßenseite und läuft hinüber zum neuen Amtsgericht, um dem schlichten, langen Griff an dem modernen Gebäude ein Gleiches zu tun. So demütig kann eine subversive Geste aussehen."
(Lena Grundhuber: Schauen in Schrittgeschwindigkeit; SüdwestPresse, 16.7.2019)

Zweiter Blick

-

Zu den nächsten/vorherigen Seiten