Künstlerische Streifzüge durch Neu-Ulm: als Kurator dieses Vorhabens hat Johannes Stahl Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die vorher noch nie in Neu-Ulm gewesen sind. Fünf verschiedene Zugänge entwickeln die Eingeladenen. Gemeinsam ist allen, dass sie sich mit offenen Augen auf die Stadt einlassen wollen. Streifzüge eben. Dabei spielt der Begriff der Spaziergangswissenschaften eine große Rolle: wer ohne große Vorplanung und strikte Regie aufbricht, ist viel offener für Neues. Und das passt zum Geburtstag einer Stadt, die das Wort "Neu" in ihrem Namen führt.

Sie waren nicht dabei? Hier sind Bilder und Statements von allen fünf künstlerischen Streifzügen.